icon
radkaeppchen
Avatar
Beiträge: 19
Eine gute Möglichkeit auf der Route interessante Stellen zu finden, ist die Teilnahme am Caching. Ich kenne das auch von anderen Rallye's. Es fordert oft ein wenig Geduld und Hirnschmalz. Man wird aber entschädigt duch das Auffinden von idyllischen Punkten, die man oft ohne Hinweis von Außen nie entdecken würde. Gerade in West Sahara ist die Fahrerei oft monoton. Die Steilküste birgt aber atemberaubende An- uns Aussichten.
Also am Caching teilnehmen oder die Orgs nach interessanten Koordinaten fragen. (Siehe auch Link "Rallye-Geocaching")
Thorsten und Gerswit
21.04.2009 23:10
radkaeppchen
Avatar
Beiträge: 19
In Ergänzung zum bereits geschriebenen noch folgender Hinweis: Die Orgs bieten auch in Gambia verschiedene Ausfahrten und Besuche an. Speziell Fahrten zur Reptilienfarm sind zu empfehlen - sehr informativ. Auch eine Krankenstation oder Schule sollte man sich ansehen. Vielleicht auch Brikama, Bakau, Lamin- und/oder Makasutu-Lodge oder eine Autotour Richtung Georgetown. (Braucht viel Zeit und ein gutes Auto) Auch Ausflüge fern ab der Touristenziele sind sehr aufschlußreich, man erlebt echte Afrikaner wie sie an der Strecke meist nicht zu finden sind. (echt im Sinne von unverfälscht, nicht vom Touristen verdorben) :) Abzuraten hingegen ist aus meiner Sicht von der Bootsfahrt mit Gambia Tours. 2 Stunden Leute einsammeln von den Hotels, dann 4,5 Stunden (zugegebenermaßen schöner) Bootsfahrt. Zum Schluß die Leute wieder zu den Hotels bringen. Preis bei uns 48 Euro p.P. Das ist 3/4 Monatslohn eines Gambianers - das passt nicht zusammen. :@
Thorsten und Gerswit
14.07.2009 22:55
axelb
Avatar
Beiträge: 2
Ist das noch aktuell, dass man sich bei der Orga nach Cachen erkundigen kann, die quasi an der Strecke liegen?
Das Hobby Geocaching läßt sich doch wunderbar mit so einer Fernreise verbinden, und die wenigsten Leute kommen aus reinen Urlaubsambitionen nach Gambia.

CU, Axel
Wer nichts wagt, kann auch nichts gewinnen !
07.10.2012 22:45
radkaeppchen
Avatar
Beiträge: 19
Haltet Euch in diesen Dingen an Falk, das ist wohl der Guru in solchen Fragen.

(Loud pipes save lives ...also in Africa)
Thorsten und Gerswit
06.10.2013 23:40
icon