// zurück zur Übersicht

1.Etappe: Hohnstein - Mulhouse

Bevor es jedoch so weit war wurden die Rallyeteilnehmer von einem zwar kaltem aber sonnigen Morgen begrüßt und nach einem reichlichen Frühstück ging es mit dem “Schulbus” zurück zum Marktplatz in Hohnstein wo es, im wahrsten Sinne des Wortes, mit dem Startschuss auf zur ersten Etappe ging.

 

Für Team “Rusty Camel” vorher noch eine Schrecksekunde - was ist mit der Kupplung los? Sie hatte gestern auf der Fahrt von Chemnitz etwas Spiel und Angst kam auf. Aber das Problem konnte schnell gelöst werden in dem der Baudenzug nachjustiert wurde … und alles wird gut!



Nun sind ja die deutschen Autobahnen bekanntlich nicht immer die ungefährlichsten - aber nicht eine solche, sondern eine ganz gewöhnliche Bordsteinkante in Lohmen (kurz hinter Hohnstein) wurde den “Gambian Geckos” zum Verhängnis - und somit gebührt ihnen der Preis für die erste Reifenpanne der Tour!

Noch etwas für die Statistik - der Preis für die kürzeste Anreise (ca. 150km) nach Mulhouse geht an das Einmannteam “Zebra”.

Ein weiterer fiktiver Preis - der “Nicht-Aufgeben-Preis” - geht an das Team “Schatzsucher” (der Name ist hier Programm). Bei der Rallye-Geocaching-Suche gestern wurden sie nicht fündig und mussten dann wegen Dunkelheit aufgeben. Aber heute unternahmen sie einen zweiten Versuch und der Schatz konnte gehoben werden!



Für die meisten war es eine anstrengende heutige Etappe und alle freuten sich auf ein “Feierabend-Bier” vorm Formel1-Hotel und nutzten gleich die Gelegenheit mit den neu hinzugekommenen Teams anzustoßen!

Und mit der Hoffnung auf wärmeres Wetter (morgen geht es weiter in den Süden) gehen nun alle schlafen…



PS: Noch mal ein großes Dankeschön an die Brandbauden-Crew um Mischa für das lecker Essen, das Freibier und die Übernachtung!

Foto-Galerie

Video-Tagebuch



Kommentare: 1

Kommentar von Agneta // 14.11.2011

Dass den Geckos der Preis für die erste Reifenpanne gebührt, ist ja nicht gaaaaanz richtig, eher deren Frauen. :-D Sie haben uns 1h ihrer kostbaren Zeit gegeben. Danke Jungs!

Einen Kommentar schreiben
 
Bitte rechnen Sie 6 plus 8.