// zurück zur Übersicht

6.Etappe: Briech - Marrakech

Die Aufzählung solcher Gegensätze könnte man noch endlos fortsetzen, aber kommen wir zu den heutigen Highlights.

Das wären die Reparatur der “Klappperkiste” und der Superstau bei Rabat.

Nach dem Frühstück stieg die Spannung - was wird mit der Kupplung der “Klappperkiste”, geht es für den Mercedes-Bus weiter?

In der Werkstatt in Asilah wurde als erstes die Kupplung auseinander- und ausgebaut.

 

 

Dabei wurde festgestellt das in der Kupplungsscheibe eine Feder gebrochen war wodurch die Gänge sich nicht mehr trennen ließen.

Die Lösung - eine neue Kupplung.

Der Meister machte sich also auf den Weg, organisierte eine neue Kupplung, baute sie anschließend ein und machte damit Ralf und Kay glücklich.

Ab jetzt wird die “Klappperkiste” wieder nur mit drei `p` geschrieben.

Eigentlich hatte die Viererreisegruppe „Jankuba“, „Sachsenescort e“, „Poisentaler“ und „“Klappperkiste“ zuzüglich Team „Brumen Bridge“ heute einen anderen Plan.

Sie wollten wie so viele andere Teams zu den Wasserfällen von Duzoud. Aber da die Reparatur doch etwas länger dauerte und sie sich auch nicht trennen wollten - das ist wahrer Teamgeist - änderten sie ihren Plan und machten sich erst über die Landstraße bis Larache und dann über die Autobahn auf den Weg nach Marrakech.

Bei Rabat kamen sie dann in den Superstau. Während das in Deutschland zwar gesittet aber einfach nur nervend ist, ist das in Marokko eher ein Abenteuer (zwar auch nervend aber gar nicht gesittet).

Eine ganz normale dreispurige Autobahn wird locker mal zur fünf- oder sogar sechsspurigen Chaosstrecke. Es wird der Standstreifen genutzt, die drei regulären Spuren sowieso und zusätzlich noch der Mittelstreifen (da dieser dort besonders breit war, wurde er gleich doppelt genutzt) - und die Polizei sah dabei ohne einzuschreiten zu.
Wer die Nerven verliert oder einfach keine Lust mehr auf Stau hat wendet einfach mal inmitten dieser Drängelei und wechselt auf die Gegenspur.

Aber irgendwann endet jeder Stau und alle die nach Marrakech wollten sind auch hier angekommen.

Einige Teams heben sich auf dem Weg hier her auch noch Casablanca angeschaut - so zum Beispiel das “Wild Friends Team”.

Auch Team “MC Oberwiera” war in Casablanca. Sie sind gestern von der Fähre direkt bis Rabat gefahren und hatten somit auch Zeit sich diese Stadt anzuschauen.

Viele wollte, wie schon erwähnt, einen Umweg über die Wasserfälle von Ouzoud machen und stoßen dann morgen wieder zu uns.

Da ja der nächste Pflichttreffpunkt erst in Dakhla ist, haben sich ein paar Rallyeteilnehmer entschlossen nicht dem Roadbook zu folgen sondern individuell zu reisen.

Unterwegs wurde zum Beispiel der “Desertgolf” gesichtet und Team “happy-go-Lucky” (bisher fährt Thomas noch allein) ist im Atlas unterwegs.

Morgen ist erstmal ein Restday in Marrakech geplant. Endlich mal Zeit zum faulenzen (wenn man will) oder was man sonst schon immer mal tun wollte - nur nicht Auto fahren!


Viele wollte, wie schon erwähnt, einen Umweg über die Wasserfälle von Ouzoud machen und stoßen dann morgen wieder zu uns.

Da ja der nächste Pflichttreffpunkt erst in Dakhla ist, haben sich ein paar Rallyeteilnehmer entschlossen nicht dem Roadbook zu folgen sondern individuell zu reisen.

Unterwegs wurde zum Beispiel der “Desertgolf” gesichtet und Team “happy-go-Lucky” (bisher fährt Thomas noch allein) ist im Atlas unterwegs.

Morgen ist erstmal ein Restday in Marrakech geplant. Endlich mal Zeit zum faulenzen (wenn man will) oder was man sonst schon immer mal tun wollte - nur nicht Auto fahren!

 

 


 

Foto-Galerie

Video-Tagebuch



Kommentare: 18

Kommentar von skarbie // 16.11.2012

Für alle daheim gebliebenen die sich auch die Wasserfälle anschauen wollen (google ect.)... die Wasserfääle heissen : Ouzoud nicht Duzoud ... die sind echt traumhaft wäre gern dort gewesen um sie live anzu sehn ... NEID ... Wünsch trotzallem allen eine gute weiterfahrt und noch mehr solche Naturwunder.. wünsch mir berichterstattung von den bisher noch nicht genannten teams ! Tausend Grüe ud gute fahrt aus D

Kommentar von skarbie // 16.11.2012

Für alle daheim gebliebenen die sich auch die Wasserfälle anschauen wollen (google ect.)... die Wasserfälle heissen : Ouzoud nicht Duzoud ... die sind echt traumhaft wäre gern dort gewesen um sie live anzusehn ... NEID ... Wünsch trotzallem allen eine gute weiterfahrt und noch mehr solche Naturwunder.. wünsch mir berichterstattung von den bisher noch nicht genannten teams ! Tausend Grüße und gute fahrt aus D

Kommentar von Murmelteam // 16.11.2012

Ja, ja. Die Marokkanischen Polizisten... Grüßt sie mal von mir!Ich glaube, ich kenne sie ALLE.
Weiterhin frohes Rollen!
Eure Barbara

Kommentar von Helga Lehnhardt // 16.11.2012

Hallo lieber Falki, hier kommt ein lieber Gruss von Deiner Helschi - Ich drück Dich

Kommentar von Helga Lehnhardt // 16.11.2012

Hallo lieber Falki, hier kommt ein lieber Gruss von Deiner Helschi - bleib gesund und viele Grüsse an alle die ich kenne

Kommentar von André // 16.11.2012

Hallo liebe Rallyefans!

Ich wünsche den allen Rallye-Dresden-Dakar-Banjul-Teams ganz viel Spaß, Glück mit den Autos, abwechslungsreiche Tage und ganz wichtig Gesundheit!
Ich verfolge jeden Tag eure Beiträge und finde es spannend.
Bin dieses Jahr bei der Allgäu-Orient-Rallye mitgefahren und kann durch diese Erfahrung gut mitfühlen.
Vielleicht sieht man sich im November 2014. Da ist geplant, mit einen Teil der Allgäu-Teams mit nach Afrika zu fahren...auf nach Banjul! Yuipi
Ich freu mich darauf!

Liebe Grüße!
Weiterhin eine gute Fahrt!

Kommentar von André // 16.11.2012

Hallo liebe Rallyefans!

Ich wünsche den allen Rallye-Dresden-Dakar-Banjul-Teams ganz viel Spaß, Glück mit den Autos, abwechslungsreiche Tage und ganz wichtig Gesundheit!
Ich verfolge jeden Tag eure Beiträge und finde es spannend.
Bin dieses Jahr bei der Allgäu-Orient-Rallye mitgefahren und kann durch diese Erfahrung gut mitfühlen.
Vielleicht sieht man sich im November 2014. Da ist geplant, mit einen Teil der Allgäu-Teams mit nach Afrika zu fahren...auf nach Banjul! Yuipi
Ich freu mich darauf!

Liebe Grüße!
Weiterhin eine gute Fahrt!

Kommentar von Rita Griesbach // 16.11.2012

Hallo, liebes Org-Team, ich finde es super, täglich über das Neueste informiert zu werden. Da haben die Daheimgebliebenen einen guten Einblick! Danke! Allen Teams weitere schöne Erfahrungen und vor allem wenig unlösbare Probleme.
Tschüssi Rita

Kommentar von Rita Griesbach // 16.11.2012

Hallo, liebes Org-Team, ich finde es super, täglich über das Neueste informiert zu werden. Da haben die Daheimgebliebenen einen guten Einblick! Danke! Allen Teams weitere schöne Erfahrungen und vor allem wenig unlösbare Probleme.
Tschüssi Rita

Kommentar von Rita Griesbach // 16.11.2012

Hallo, liebes Org-Team, ich finde es super, täglich über das Neueste informiert zu werden. Da haben die Daheimgebliebenen einen guten Einblick! Danke! Allen Teams weitere schöne Erfahrungen und vor allem wenig unlösbare Probleme.
Tschüssi Rita

Kommentar von Graf Berghe von Trips // 16.11.2012

Holla Huschke,Nachtrag zu Deinem Kommentar vom 15.11 zur 5. Etappe: Du hast die "O-Wagen-Maske" vergessen, denn Franky ohne Maske, das glaubst du ja selber nicht.
Viele Grüße an alle.
Graf Berghe von Trips

Kommentar von Volkmar und Inge // 16.11.2012

Hallo Sachsenoldies2, ihr seid recht rar auf den Fotos! Weiterhin alles Gute von Inge und Volkmar.

Kommentar von Volkmar und Inge // 16.11.2012

Hallo Sachsenoldies2, ihr seid recht rar auf den Fotos! Weiterhin alles Gute von Inge und Volkmar.

Kommentar von Volkmar und Inge // 16.11.2012

Hallo Sachsenoldies2, ihr seid recht rar auf den Fotos! Weiterhin alles Gute von Inge und Volkmar.

Kommentar von Kiese // 16.11.2012

Denn Käpten der Vogtland-runner Fränki alles Gute zum Geburtstag und weiterhin eine gute Fahrt.

Kommentar von Dirk der Obstdealer // 17.11.2012

@Torsten: Stichwort Indigoblau ;)

Kommentar von Dirk der Obstdealer // 17.11.2012

@Torsten: Stichwort Indigoblau ;)

Kommentar von Dirk der Obstdealer // 17.11.2012

@Torsten: Stichwort Indigoblau ;)

Einen Kommentar schreiben
 
Bitte rechnen Sie 6 plus 6.