// zurück zur Übersicht

9.Etappe: Laayoune - Dakhla

…jede Menge Rallyeboliden.

 

Für einige noch vor dem Frühstück gab es erst mal eine kleine Bastelparty - rings um den Volvo von Team “deswerdschowern”.

 

 

Und noch davor einen Reifenwechsel (geflickt) am Jeep Cherokee von Team “Allgäu Crossranger”. Der hintere rechte Reifen hatte sich gestern einen Eselhufnagel eingefangen und ihn verließ nun langsam die Luft.

 

 

Auch die Volvo-Reparatur begann ursprünglich mit einem bzw. zwei Reifen. Die Straßen in der Westsahara sind ziemlich schmal, ohne jeglichen Seitenstreifen, und so kann es schnell mal passieren das man von der Fahrbahn ´kippt´.

 

So passierte es Harald und schon hatte er zwei Ersatzreifen weniger. Zu seinem Unglück wurde dabei auch noch der Bremsschlauch abgerissen.

 

 

So viel zur Vorgeschichte.
Die Idee war (wurde auch umgesetzt) die rechte hintere Bremsleitung zu kappen - der Volvo hat ja noch drei weitere Bremsen.

 

An die Stelle des Schlauches wurde eine Schraube eingesetzt und somit der ohnehin abgerissene Schlauch abgeklemmt. Anschließend musste die verlorene Bremsflüssigkeit wieder aufgefüllt werden. Dabei wurde festgestellt das die Bremsleitung hinten links infolge Rostfraß ebenfalls defekt ist.

 

 

Also wurde diese auch noch gekappt. Jetzt musste die Bremsleitung noch so präpariert werden das nur die vorderen Bremsen mit Bremsflüssigkeit versorgt werden und der Druck in der Bremsleitung aufrechterhalten wird.

 

Jetzt konnte es endlich los gehen.
Wieder schnurgerade Strassen, rechts das Meer und links (auch) alles flach.

 

 

Damit keine lange Weile aufkommt hatten sich “Bulldastan” eine besondere Tagesaufgabe gesetzt - fahren nach Zahlen.

 

 

Die Tagesaufgabe der “Stahlkocher” war offensichtlich einsanden wo es nur geht und damit stand auch die Tagesaufgabe des “Rallye Team Sunshine” fest - die “Stahlkocher” wieder befreien.

 

Weil das so gut lief haben sie dann einfach die Tagesaufgabe getauscht und die Stahlkocher haben gezogen.

 

 

Kurz vor Dakhla gab es ein großes Treffen (eher zufällig) an den Klippen.

 

 

Und dann war es auch nicht mehr weit zum heutigen Tagesziel.

 

 

Und sonst:
Nachdem es vorgestern (Team “name wird nachgereicht”) und gestern (Team “Allgäu Crossranger”, Org Falk, Team “deswerdschowern”) schon eine Menge Reifenverluste gab, wurde die Serie heute fortgesetzt durch die Klappperkiste”.

 

Auch unser berühmt berüchtigtes Stoppschild soll nicht unerwähnt bleiben. Gestern in Tan Tan erwischte es wieder einige Teams beim Überfahren des selben.
Es steht im Roadbook, die Orgs erwähnten es beim Briefing und sogar in (fast) jedem Reiseführer und diversen Afrika-Foren wird dieses spezielle Schild erwähnt - mehr kann man nicht machen!

 


Zum Schluss noch ein kleiner Gruß:
Das Team “Youngtimer” (speziell Franki) grüßt alle Sponsoren, alle Oldenburger und Huder und alle Teams der Tour März 2011 und unseren Humberto.

Foto-Galerie

Video-Tagebuch



Kommentare: 14

Kommentar von Rita K. // 20.11.2012

Dakhla, die Stadt wo die "Schaschi" erfunden wurde ;) Gute Fahrt euch!

Kommentar von peg _ // 20.11.2012

muß mich entschuldigen, ein kleiner feher hat sich eingeschlichen - ist aber jetzt schon behoben.
das sunshine-team und die stahlkocher sind beide eingesandet und haben sich jeweils gegenseitig rausgezogen aus dem sand. Wollten wohl testen wie das geht - generalprobe für die wüste!

Kommentar von Herbert // 20.11.2012

Auch liebe Grüße an Frankie (Oldenburger) zurück von Herbert (Team Graz-Banjul März 2011). Ich hoffe, diesmal ist in der Wüste nicht so viel kaputt wie bei unseren Teams!

Kommentar von Thorsten Schubert // 20.11.2012

Liebe Grüsse zurück an Anke und Fränky ! von Mari"on" und Thorsten aus Oldenburg. Weiterhin Gute Fahrt an die Beiden und Alle anderen Teams

Kommentar von Thorsten Schubert // 20.11.2012

Liebe Grüsse zurück an Anke und Fränky ! von Mari"on" und Thorsten aus Oldenburg. Weiterhin Gute Fahrt an die Beiden und Alle anderen Teams

Kommentar von Thorsten Schubert // 20.11.2012

Liebe Grüsse zurück an Anke und Fränky ! von Mari"on" und Thorsten aus Oldenburg. Weiterhin Gute Fahrt an die Beiden und Alle anderen Teams

Kommentar von Thorsten Schubert // 20.11.2012

Liebe Grüsse zurück an Anke und Fränky ! von Mari"on" und Thorsten aus Oldenburg. Weiterhin Gute Fahrt an die Beiden und Alle anderen Teams

Kommentar von Thorsten Schubert // 20.11.2012

Liebe Grüsse zurück an Anke und
Fränky von Mari"on" und Thorsten aus Oldenburg! Weiterhin gute fahrt natürlich auch an die anderen teams :-)

Kommentar von HuschkeVonHanstein // 20.11.2012

Grööööhl!!! Den Wohnwagenaufbau auf der Pritsche mit Spanngurten verzurrt! Wenn das mal auf dem Damm nicht in den Sumpf fliegt Frankie !

Kommentar von christa ebneter // 20.11.2012

wäre doch auch mal schön wenn man was lesen würde über die swissteams I und II würde mich freuen! danke

Kommentar von christa ebneter // 20.11.2012

wäre doch auch mal schön wenn man was lesen würde über die swissteams I und II würde mich freuen! danke

Kommentar von annemarie und franzi // 20.11.2012

hallo dennis und josef, team name wird nachgereicht, seid ihr im sand verschollen??? da es von euch heute keine bilder gibt. wünschen euch alles gute. vertrocknet nicht in der wüste. weiterhin eine gute fahrt!!! viele grüße von den daheim gebliebenen.

anemarie und franzi

Kommentar von Anette Warning // 20.11.2012

Hallo! Es ist sehr interessant, die tollen Fotos zu sehen, echt spannend, lieben Gruß an meine Schwester Gudrun (Team Wild Friends) von Anette aus Heber

Kommentar von Jens // 20.11.2012

Hallo liebe Rallyeteilnehmer, es ist wieder spannend was diesmal so alles passiert. Wäre auch gern mal wieder dabei. Viele Grüße auch an Fränkie und viel Spaß in der Wüste.

Viele Grüße die Sandmänner

Einen Kommentar schreiben
 
Bitte rechnen Sie 4 plus 8.