// zurück zur Übersicht

Rallyetagebuch - Tag 1: Fototermin, Prolog


Einfach so: Nach Afrika fahren. Nachbarn haben gestaunt, der Kollege vom Schreibtisch gegenüber, der erstmal allein weitermachen darf, hat vielleicht gar den  Boliden belächelt und Freunde und Familie haben uns vor allem im nettesten Sinn beneidet. Seit dem ersten Aussprechen der Pläne. Und dann haben alle angepackt, vielleicht beim Visaantrag geholfen, Sponsoren begeistert. Und seit Wochen und Monaten Ausrüstung gesammelt. Für den großen Tag, an dem die Frühjahrschallenge ihren Anfang nimmt. Jetzt schalten wir alle in Rallyemodus. Jetzt ist es wirklich soweit. Staffel 15 rollt bald los nach Banjul. Über tausende Kilometer, durch mehrere Länder. Und dass es wirklich soweit ist, haben wir am Königsufer in Dresden gesehen. Da waren sie alle. Mit dem gleichen Traum: Nach Afrika fahren. Spaß und Zuammenhalt erleben und das dann gekrönt von der Gewissheit, Gutes zu tun. Eigentlich alles schnell erzählt. Aber heute wurde es noch einmal mehr fühlbar, was wir für ein Abenteuer antreten. Oder eher: Erfahren. 

 

 

 

 


Wir sagen noch einmal: Willkommen zur Rallye Dresden - Dakar - Banjul! Zur ausgebuchten 15ten Staffel. Für Euch online begleitet mit dem Rallyetagebuch. Hier sollen nach und nach am besten alle durchs Bild fahren, jeder unterwegs soll in den Etappenberichten seinen Lieben daheim winken, Bilder und Berichte teilen. Ihr sollt sicher sein, dass es uns gut geht, wo wir sind, was wir machen. Dabei werden wir gerne auch künftigen Teilnehmern Einblicke geben.  

 

 


Und eben die beste Chance, möglichst viele Rallyepiloten auf einmal zu sehen, bot da heute der obligatorische Fototermin in Dresden.

 

Rallyefahrer

 

Richtig coole Sache - Eis hatten wir schon vermutet. Nasskalt dominierte, doch ein Vorgeschmack auf 'mehr weiss' folgte. Einige Flocken verirrten sich ans Ufer der Elbe vor herrlichem Panorama. Ließen noch nicht erkennen, dass das eine unscheinbar fusselige Vorhut war. Oder war es doch Nebel?

 

 

Nebel oder so

 

 

 


Da wurde aufgeregt geparkt, vollgepackte Kofferräume der anderen bestaunt. Alles richtig gemacht, was haben die anderen dabei? Welches bekannte Gesicht aus der Infoveranstaltung ist schon da? Da wurde geschaut, wer mit auf die Reise geht. Jetzt sehen wir unsere Mitstreiter, die anderen bunt beklebten Wagen. 

 

 

So ist das also, wenn alles Wirklichkeit wird. Der Traum von Rallye, Afrika und Abenteuer. Und der begann eben nicht nur am Elbufer. Sondern führte uns dann mit dem Prolog  weiter in die Sächsische Schweiz.  Auf den Kilometern zur liebgewonnenen Brand-Baude in Hohnstein haben wir nach den einzelnen Uferflocken noch einmal eine ganz eiskalte Packung von oben mit auf den Weg bekommen. Mancher Weg vereist. Rutschpartie bei der Anreise zum Marktplatz in Hohnstein.

 

Hohnstein

 

Und noch lustiger wird es vielleicht bei der Abreise. Mal sehen, wen wir da morgen den Berg hochschieben müssen. Doch bis dahin ist es noch ein Weilchen. Und die Zeit nutzen wir gerade bestens im Fahrerlager.  Am leckeren Buffet und in gemütlichen Runden.

 

In der Brand-Baude

 

Rallyehelden früherer Staffeln und künftige Helden dieser Staffel tauschen Wissen, Tricks und Geschichten aus. Und einige bekannte Gesichter früherer Reisen gehören zu beiden Kategorien - sind aus Überzeugung wieder mit am Start. Ob die Piloten des Blaubärtrios oder die Unaussprechlichen. MIt von der Partie werden auch Erfordia oder die wackere Besatzung vom Königsteam sein. Die werden sich in Kürze dem Rallyetross anschließen und sind damit anderen schon voraus, die versprochen haben, wieder das Ticket für die ganz große Adrenalinrundfahrt zu lösen. Erwähnt sei da das 2011er-Team Wüstenviper. Da wird noch geplant. Beste Wünsche wurden für Staffel 15 aber schon am Wegesrand mitgegeben. Wir sind gespant, wem wir noch begegnen. 

 

 


Die Reise beginnt. Und zwar morgen. Die erste Etappe startet am Samstag um 9.00 Uhr auf dem Marktplatz in Hohnstein. Daumendrücker, Rallyefans, Freunde und Familien der Teams - Ihr seid alle gern gesehen, wenn wir die Motoren starten. 

Foto-Galerie

Video-Tagebuch



Kommentare: 1

Kommentar von Conny & Dietmar // 10.02.2013

Gute Reise Euch allen und viele Grüße nach Gambia von Conny & Dietmar, aka "Altmockrtz goes (went) Africa" 2012

Einen Kommentar schreiben
 
Bitte rechnen Sie 8 plus 4.