// zurück zur Übersicht

Versteigerung

Um die Spannung bis heute aufrecht zu erhalten fand gestern erst mal das obligatorische Fußballspiel gegen eine lokale  Auswahl aus Sanyang statt.

 


Auch das sehr spannend. Es wurde mitgefiebert, angefeuert und gejubelt. Neue Freundschaften wurden geschlossen und am Ende sogar Autogramme gegeben (Email-Adressen ausgetauscht).

 


Das amtliche Endergebnis sah hier nicht ganz so gut aus: 2 zu 1 für Sanyang.


Aber wir haben gute Ausreden. Die Temperaturen zu heiß, das Spielfeld zu groß, der Untergrund zu sandig und es war ein Auswärtsspiel (immerhin über 7000 km weg von Deutschland).

 


Die letzten Spiele wurden ja immer von der Rallyeauswahl gewonnen. Also kein Grund traurig zu sein. Mal verliert man, mal gewinnen die anderen und oft gewinnen wir!


Seit heute nun ist der Spaß vorbei. Jetzt wird es ernst. Die Charity beginnt.


Aber auch das macht Spaß. Deswegen sind wir ja schließlich (auch) hier in Gambia.


Heute erst mal die Versteigerung der Rallyeboliden bei der immerhin umgerechnet 72.654 Euro (derzeitige Umtauschkurs 1 Euro = 52 Dalasis) zusammen kamen.

 


Vor dem eigentlichen Auktionsbeginn hatten die zukünftigen Käufer die Gelegenheit die Fahrzeuge zu besichtigen (keiner kauft schließlich gern die Katze im Sack) und dann ging es endlich los.

 


Es ging ziemlich heiß her. Die Temperaturen stiegen, die Spannung und auch die Emotionen.


Wie immer gab es ein paar Ausreißer nach oben (Spitzenreiter war der Mitsubishi von Team „WML“ mit 231.000 Dalasis – da gibt’s kein Meckern) und natürlich gab es auch  Ausreißer nach unten.


Aber worauf es ankommt ist die Gesamtsumme. Und da gibt’s ebenfalls kein Meckern. Es ist das beste Novemberrallyeversteigerungsergebnis bisher!

 


Übrigens, auch der Golf an der Leine (Team „Desert Dance DD“) war mit am Start. Repariert, im Vollbesitz seiner Fahrkräfte, wartete auch er auf seinen neuen Besitzer.


Und der 37igste Rallyebolide, der Krankenwagen von Team „Kö1 Dealer“, wurde natürlich auch nicht vergessen. Er geht direkt an das Kundembo Health Post Gunjur.

 


Ab morgen kann das ersteigerte Geld dann an die verschiedenen Projekte der DBO (Dresden Banjul Organisation) gehen.

 

PS: Wer genau hinsieht findet auch die Fotos der Teams mit Erlössumme in Dalasis.


Achtung 1: Unsere Berichterstattung nähert sich zwar dem Ende, aber noch ist es nicht so weit. Am Mittwochabend melden wir uns noch mal live aus Gambia und berichten über alles was die nächsten Tage noch passiert. Die Projektbesichtigungen und vor allem auch die große Willkommensparty stehen noch aus. Also dran bleiben!


Achtung 2: Das Internet in Gambia ist (zurzeit) ziemlich lahm. Besonders Fotos auf die Rallye-Internet-Seite zu bringen ist nicht einfach, aber wir arbeiten (Tag und Nacht) dran. Ist halt Afrika. Und Ihr wisst ja, wenn’s mal wieder länger dauert…

Foto-Galerie

Video-Tagebuch



Kommentare: 3

Kommentar von pimi // 02.12.2013

Hallöchen, ja fein!!!! Frohe Kunde, daß Ihr Orgs wieder mal alles in den Griff bekommen habt, mit ruhiger Hand! Weiter viel Spaß die verbleibenden Tage...
Gruß PIMI

Kommentar von pimi // 02.12.2013

Ja, ach so, noch viele Grüße an Heinz und Marion! Das Euch Geld, Arbeit aber vor allem der Spaß nicht ausgeht. Schöne Adventszeit unter der hoffentlich weinachtlich geschmückten Palme!
Gruß PIMI

Kommentar von helga Lehnhardt // 04.12.2013

Es ist prima das es mit der
Versteigerung gut geklappt hat, aber noch besser das "ALLE" das Ziel gut erreicht haben. Noch eine schöne Zeit in Gambia, aber auch einen guten Heimflug wünscht Helschi
Viele liebe Grüsse an Falk und an alle die ich persönlich kenne.

Einen Kommentar schreiben
 
Was ist die Summe aus 8 und 8?