Die Dresden-Dakar-Banjul-Challenge ist eine Produktion des BREITENGRAD e.V

 
Zweck des Vereins ist es, den Menschen in Deutschland sowie den anrainenden europäischen Staaten die kulturelle Vielfalt, als gerade auch die Hilfebedürftigkeit vieler Menschen außerhalb der Europäischen Union zu vermitteln. Der Verein verfolgt in erster Linie das Ziel, Hilfsorganisationen mit Sach- und Geldmitteln zu unterstützen.

Der "weise Afrikaner" in Sachen Organisation,Gesundheitstipps, Formalitäten, KFZ- Zulassung und Streckenführung!


Holger Leipnitz, Tel.: 0179-5363938

Veranstalter. Stellvertretender Vorsitzender und Schatzmeister des Breitengrad e. V.
Langjährige Streckenerfahrung auf der Rallyeroute.

Der "weise Afrikaner" in Sachen Koordination und Organisation!


Falk Altmann, Tel: 0172-3475202 oder 0351-4938226

Vorsitzender des Breitengrad e.V., Vorsitzender des Inselfest Laubegast e.V. Veranstalter.
Langjährige Streckenerfahrung auf der Rallyeroute.

Die"weisen Afrikaner" in Sachen "Alle Fragen rund ums KFZ" und Sponsoring


Torsten Schulze, Tel: 0172-3212874 

Stellvertretender Vorsitzender des Breitengrad e.V. Serviceteam der Rallye. 
Langjährige Streckenerfahrung auf der Rallyeroute. ... 
beantwortet im Vorfeld alle Fragen rund ums Fahrzeug!


 

Der "weise Afrikaner" in Sachen Charity, Headmaster der NGO- DRESDEN- BANJUL- ORGANISATION

 

Heinz Bormann, 00220-9905124, e-Mail: heinz.bormann@web.de

 

Organisator vor Ort. Lebt seit Mitte der 80er Jahre in Gambia. Unser wahrer weißer Afrikaner.